Philipp Schuster

Philipp Schuster Portrait

Philipp Schuster ist seit über einem Jahrzehnt als professioneller Skateboarder tätig. Der Wiener feierte zahllose Contest-Erfolge, darunter den Europa Cup Gesamtsieg 2006 und den Europameistertitel 2007. Sein kreativer Zugang und seine eiserner Wille machten ihn zu einem der erfolgreichsten Contest-Fahrer im europäischen Skateboad-Zirkus.

Nach und nach änderte sich der Fokus seiner sportlichen Tätigkeit. Heute widmete er sich ausgefallenen Projekten, ambitionierten Videodrehs und Photoshootings, die von großer internationaler Relevanz geworden sind. Die „Schuster-Villa“, der „Kölla“, die Ausstellung „Philipp Schuster – A Skateboarder‘s Romance“ im Wiener Photomuseum WestLicht und seine einzigartigen Videoparts markieren hier klare Highlights.

Neben den außergewöhnlichen sportlichen Leistungen, engagiert er sich seit Beginn seiner Karriere auch hinter den Kulissen der Szene und hat sich über die Jahre den Ruf eines erstklassigen Photographen und Medienmachers erarbeitet. Mit der Unternehmung TROTTOIR-MEDIA und dem Fachmagazin TROTTOIR Skateboarding bietet Schuster und sein Redaktionsnetzwerk der Skate-Szene seit 2007 eine Kommunikationsplattform.

Sein facettenreiches Schaffen ist schon lange nicht mehr aus der Skateboard-Welt wegzudenken. Er verfolgt stets einen überaus produktiven und schöpferischen Ansatz und tritt für Skateboarding als Urbankultur ein.